An der Aktienrisikoprämie stabil partizipieren, ohne die Richtung des Marktes prognostizieren zu müssen? Ja, das geht. Mit Volatilitätsrisikoprämien tragen Sie das Risiko von Aktien, ohne Liquidität bereitzustellen. Darum sind Sie von den Bewertungszyklen, die auf schwankende volkswirtschaftliche Geldmengen zurückgehen, weniger stark betroffen. Volatilitätsrisikoprämien ermöglichen ein defensiveres Teilhaben an der Aktienrisikoprämie mit überlegenen Risiko- und Ertragseigenschaften. Langfristig bieten sie ein prognosefreies – d.h. von Bewertungszyklen unabhängiges – Investment in die Aktienrisikoprämie.

Wenn Sie "bullish" sind, spekulieren Sie auf steigende Kurse.
Wenn Sie "bearish" sind, spekulieren Sie auf sinkende Kurse.

Wenn Sie unabhängig von den Marktrichtungen sein wollen, sollten Sie über Volatilitätsrisikoprämien nachdenken.

Mit anderen Worten

Wer nur die Hühnerleiter rauf und runter klettert, kann nicht so tief fallen.
Aber fast jeden Tag ein Ei einsammeln.

Die Volatilitätsrisikoprämie: das stabilere Aktien-Exposure

Weniger vorhersagen müssen – weniger Federn lassen

Die Stabilität von Volatilitätsrisikoprämien wird eindrucksvoll durch die beispielhafte Performance der Volatilitätsrisikoprämie des S&P 500 Index (VRP S&P500) illustriert. Sie ergibt sich aus dem gerollten Verkauf von kurzlaufenden, am Geld liegenden Optionen auf den S&P 500 Index (bzw. S&P 100 in früheren Perioden) mit täglicher Absicherung sämtlicher aus den Optionen resultierenden Deltas. Dieser Handelsprozess kann regelbasiert implementiert werden und bedarf keiner Markt- oder Volatilitätsprognose.

Die Volatilitätsrisikoprämie des S&P 500 Index ist deutlich stabiler als der Index selbst:

Laute Brüller und langsame Brüter

Oder: Warum die Renditen von Volatilitätsrisikoprämien und Aktien langfristig ähnlich hoch sind?

Es überrascht nicht, dass die Performance von Volatilitätsrisikoprämien positiv ist. Schließlich trägt der Optionsverkäufer für die Laufzeit der Option nahezu das gesamte Marktrisiko des S&P 500. Die Übernahme von Marktrisiken wird am Kapitalmarkt mit einer Prämie vergütet, die in einem effizienten Markt natürlich auch dem Optionsschreiber zusteht. Eine positive Volatilitätsrisikoprämie, also implizite Volatilitäten, die im Durchschnitt über den nachfolgend realisierten Volatilitäten handeln, sorgen für die Vergütung des Optionsschreibers. Ökonomisch gesehen ist die Volatilitätsrisikoprämie die Vergütung für die Erbringung einer Versicherungsdienstleistung am Kapitalmarkt. 
Der Renditevergleich in nachfolgender Tabelle zeigt, dass die  Aktienrisikoprämie des S&P 500 Index (also die Überschussrendite über dem risikolosen Zins) und die Volatilitätsrisikoprämie langfristig ähnlich hohe Renditen ausweisen. Anhand der Zerlegung in kleinere Zeitfenster wird jedoch die deutlich höhere Stabilität und letztlich auch Verlässlichkeit der Volatilitätsrisikoprämie deutlich: während die jährlichen Aktienrenditen in den verschiedenen 5-Jahres-Perioden von negativen bis hin zu zweistellig positiven jährlichen Renditen stark schwanken, bewegen sich die jährlichen Renditen der Volatilitätsrisikoprämie in einer deutlich engeren Bandbreite.

Vergleich von jährlichen Renditen im Gesamtzeitraum und in 5 Jahres-Perioden

Volatilitätsrisikoprämien: fast täglich ein Ei, selten zwei

Oder: Warum ist die Volatilitätsrisikoprämie so viel stabiler als der zugrundeliegende Aktienmarkt selbst?

Am besten lässt sich die Stabilität der Volatilitätsrisikoprämien erklären, wenn wir die Ursachen für die Instabilität von Aktien betrachten. Neben der Gewinnentwicklung von Unternehmen gibt es vor allem zwei Faktoren, die das Bewertungsniveau des Aktienmarktes beeinflussen:
 
1. Die Veränderung des Unsicherheitsniveaus
2. Die Veränderung der einer Volkswirtschaft zugrundeliegenden Geldmenge
 

Der größte Teil der Bewertungsschwankungen von Aktien geht unseres Erachtens auf Veränderungen der effektiven Geldmenge zurück. Dies veranschaulichen wir über folgende Graphik, bei der wir den S&P 500 und die VRP des S&P 500 jeweils am Beginn und Ende eines neuen Geldmengenzyklus bei null starten lassen.

S&P 500 Index und die Volatilitätsrisikoprämie des S&P 500 in Expansions- und Kontraktionsphasen:

Länger anhaltende Phasen des „De-Leveraging“ (Kontraktionsphasen) sind rosa hinterlegt. Meistens werden diese Phasen durch ein Schockereignis ausgelöst, dem eine Neubewertung von Kreditrisiken und eine länger anhaltende Baisse folgen.

Not bullish, not bearish: weniger haarige Momente

Die Volatilitätsrisikoprämie entzieht sich weitestgehend dem durch den Geldmengenzyklus induzierten Auf und Ab der Aktienmärkte, weil sie keine Liquidität bindet: Ein Aktieninvestment über die Volatilitätsrisikoprämie stellt dem Markt kein Kapital zur Verfügung. Ihre Erschließung  erfordert nicht den Kauf eines Vermögenswertes, dessen Bewertung sich aus den Barwerten unsicherer Dividenden ergibt und ist damit auch nicht dem Risiko steigender Diskontierungsfaktoren ausgesetzt. Die Rendite der Volatilitätsrisikoprämie hängt dagegen primär von der Differenz zwischen der verkauften impliziten Volatilität und der tatsächlich realisierten Volatilität ab, und das lediglich für die (kurze) Laufzeit der Optionen. Anders als bei der Bewertung einer Aktie sind damit signifikant kleinere Schätzfehler verbunden, was wir als die Hauptursache für die Stabilität der Volatilitätsrisikoprämie sehen.

Volatilitätsrisikoprämien sind daher aus unserer Sicht ein sicherer Hof: Kurzfristig betrachtet werden sie immer wieder große Shortfalls relativ zu ihrem kurzfristigen Ertragspotential produzieren. In Phasen ausgeprägter Aktienhaussen sieht ihre Performance relativ zu der von Aktien gering aus, dafür aber werden sie während der Baissephasen weniger stark in Mitleidenschaft gezogen.

Langfristig ermöglichen Volatilitätsrisikoprämien damit ein prognosefreies – weil von Bewertungszyklen unabhängiges – Aktienexposure. Sie eignen sich sowohl für Bullen, Bären oder eben auch für unentschlossene Investoren, die sich mit dem bescheidenen aber verlässlichen Ertrag von einem Ei pro Tag zufriedengeben.

Wichtige Hinweise und Nutzungsbedingungen

Um auf unsere Homepage zu gelangen, müssen Sie bestätigen, den Inhalt der nachfolgenden rechtlichen Informationen gelesen und verstanden zu haben und diese zu akzeptieren.
Bitte lesen Sie folgende wichtige Hinweise und Nutzungsbedingungen.

Nur für institutionelle Investoren

Unsere Homepage richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (§ 31a Abs. 2 WpHG), nicht jedoch an Privatkunden. Durch das Akzeptieren der wichtigen Hinweise und Nutzungsbedingungen erklärt der Benutzer, dass er professioneller Kunde ist.

Verbreitung von Informationen/Verkaufsbeschränkungen

Diese Internetseiten richten sich grundsätzlich an Personen, die ihren Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Verbreitung der hier enthaltenen Informationen und der Erwerb von hier genannten Anteilen an Sondervermögen können in bestimmten Ländern verboten sein. Die Informationen richten sich deshalb in keinerlei Hinsicht an Personen oder Körperschaften in einem Hoheitsgebiet (aufgrund von Nationalität, Aufenthaltsort, Wohnsitz bzw. eingetragenem Sitz oder aus sonstigen Gründen), in dem die Veröffentlichung, Verbreitung oder Verwendung dieser Informationen gegen vor Ort geltende Gesetze oder Bestimmungen verstoßen würde oder in dem RP Crest Registrierungs- oder Lizenzierungsvorschriften unterliegen würde, und sind auch nicht für die Verbreitung in einem solchen Hoheitsgebiet vorgesehen. Sie müssen sich selbst über etwaige Beschränkungen dieser Art in Ihrem Hoheitsgebiet informieren und diese beachten und erklären mit dem Akzeptieren dieser wichtigen Hinweise und Bedingungen, dass Sie dies getan haben.

Hinweise für US-Bürger

Die auf diesen Internetseiten enthaltenen Informationen sind nicht für die Verbreitung in den USA oder an US-Bürger (dies betrifft Personen mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika sowie Personen- und Kapitalgesellschaften, die gemäß den Gesetzen dieses Landes gegründet wurden) bestimmt.

Kein Angebot

Die bereitgestellten Informationen und Materialien dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen weder ein öffentliches Zeichnungsangebot noch ein Angebot, Finanzinstrumente zu verkaufen, oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebotes für Finanzinstrumente dar.

Keine Beratung

Die zur Verfügung gestellten Informationen und Materialien dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen insbesondere keine Werbung, Empfehlung, Finanz- oder sonstige Beratung dar. Individuelle Anlageziele, Erfahrung, Risikoneigung und finanzielle Verhältnisse der Nutzer dieser Internetseiten können nicht berücksichtigt werden. Die Informationen ersetzen in keinem Falle eine anleger- und anlagegerechte Beratung. Investitionen in Finanzinstrumenten enthalten Risiken. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse. Alleinige Grundlage für den Erwerb von Anteilen an Investmentfonds ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweiligen letzten geprüften Jahresbericht und dem Halbjahresbericht, falls ein solcher jüngeren Datums als der letzte Jahresbericht vorliegt, beziehungsweise die wesentlichen Anlegerinformationen. Diese Unterlagen erhalten Sie bei der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft oder Depotbank sowie den Zahlstellen.

Haftungsausschluss

RP Crest haftet nicht für Verluste oder Schäden jedweder Art und Ursache, die ganz oder teilweise aus der Nutzung dieser, dem Vertrauen auf diese Website, dem gescheiterten oder nicht verfügbaren Zugang zu dieser Website oder mit dieser verlinkten Websites oder aus einer Handlung oder Unterlassung einer anderen Partei, die an der Erstellung dieser Website oder der Ihnen darauf bereitgestellten Informationen beteiligt ist, resultieren, ungeachtet dessen, ob die Umstände, die zu einem solchen Verlust oder Schaden führen, von RP Crest beeinflussbar waren oder RP Crest die Möglichkeit eines Verlusts oder Schadens bekannt war. RP Crest versucht, den Inhalt dieser Website zu aktualisieren und seine Richtigkeit sicherzustellen. Die Inhalte basieren auf Quellen, die wir für zuverlässig halten. Dennoch übernimmt RP Crest keine Gewährleistung bzw. Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Genauigkeit, Aktualität, Qualität oder Verfügbarkeit des Inhalts und der Materialien, die auf dieser Website angezeigt werden.

Urheberrechte

Die auf dieser Website enthaltenen Grafiken, Dokumente, Videosequenzen und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Verwendung dieser Medien, insbesondere in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen, ist ohne schriftliche Zustimmung von RP Crest nicht gestattet.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit Sie uns personenbezogene Daten mitteilen, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen. Sie haben das Recht, die erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Wir geben keine dieser Daten zu Werbezwecken an andere Unternehmen weiter.

Anwendbares Recht und Rechtswirksamkeit

Diese wichtigen Hinweise und Nutzungsbedingungen, insbesondere der Haftungsausschluss, sind als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diesen Bereich verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Hinweises rechtlich unwirksam sind oder zukünftig werden sollten, bleiben die übrigen Teile dieses Hinweises in ihrem Inhalt und in ihrer Gültigkeit davon unberührt. Für die Website der RP Crest GmbH ist ausschließlich deutsches Recht maßgebend.